Lieder zur Nacht

Übersichtvorherige Seitenächster Seite



GEDENKSTÄTTE AUGUSTASCHACHT  – 6. Mai 2018, 15 Uhr

Werkstattgespräch
zur Ausstellung mit Renate Hansen am 6. Mai um 15 Uhr

Wir freuen uns, Sie zum Werkstattgespräch zur Ausstellung »LIEDER ZUR NACHT – was bleibt, wenn es dunkel wird« mit der Künstlerin Renate Hansen einzuladen!





GEDENKSTÄTTE AUGUSTASCHACHT  – 21. Januar bis 27. Mai 2018

Ausstellung von Renate Hansen
LIEDER ZUR NACHT – was bleibt, wenn es dunkel wird
Rauminstallationen, Lichtprojektionen, Filme und Zeichnung

Die Osnabrücker Künstlerin Renate Hansen zeigt vom 21. Januar bis zum 27. Mai 2018 in der Gedenkstätte Augustaschacht eine beeindruckende auf das ehemalige »KZ der Gestapo« bezogene Ausstellung mit Rauminstallationen, Lichtprojektionen, Filmen und Zeichnungen.

In Licht gehüllte Figuren – Wartende, die still und unscheinbar in einem kargen Raum verharren – Schwimmer aus purem Licht im Meer – Räume, die sich durch Mehrfachprojektionen aufzulösen scheinen – ihre Arbeiten beziehen sich sowohl auf die Vergangenheit des besonderen Ortes als auch auf eine Gegenwart, in der die Zeichen einer tiefen Krise immer weniger zu überhören sind.

Welche Lieder haben Bestand und tragen Hoffnung in die Nacht?
 

Die Ausstellung wird vom Landkreis Osnabrück und der Gemeinde Hasbergen gefördert. Der Eintritt ist frei.
 

Fotos: Manfred Blieffert

 


GEDENKSTÄTTE AUGUSTASCHACHT – Sonntag, 21. Januar 2018, 15 Uhr


Eröffnung der Ausstellung von Renate Hansen
LIEDER ZUR NACHT – was bleibt, wenn es dunkel wird
Rauminstallationen, Lichtprojektionen, Filme und Zeichnung

Zur Eröffnung sprechen Christine Grewe vom Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück und Burkhard Fromme, dem Leiter des Kulturbüros des Landkreises Osnabrück. Martina Binning übernimmt die musikalische Begleitung auf der Shakuhachi, einer japanischen Bambusflöte.

» Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung (pdf)

 


Übersichtvorherige Seitenächster Seite
nach oben
AktuellesAktuellesAktuelles