Frühere Sonderausstellungen

Übersichtvorherige Seitenächster Seite


»Auch wir hatten einen Russen ...«
Zwangsarbeit und katholische Kirche im Bistum Osnabrück

Die Ausstellung des Diözesanmuseums Osnabrück ist den zahlreichen Zwangsarbeitern im Bistum Osnabrück gewidmet, die in kirchlichen Einrichtungen ihren Dienst ableisten mussten. Sie präsentiert die Ergebnisse einer mehrjährigen Spurensuche und berührt dabei die unterschiedlichen Facetten des Themas:

Vorwiegend in Krankenhäusern und Gemeinschaftseinrichtungen beschäftigt, war der Arbeitsalltag für jugendliche und erwachsene Zwangsarbeiter auch im kirchlichen Dienst hart, wobei zumeist die Menschenwürde gewahrt wurde. Darüber hinaus ergaben sich viele Grauzonen, in denen Zwangsarbeiter neben der eigentlichen Arbeit in kirchlichen Einrichtungen aushalfen und dort zusätzlich versorgt wurden. Schließlich betreuten Geistliche – bisweilen über die einschlägigen gesetzlichen Regelungen hinaus – katholische Zwangsarbeiter seelsorgerisch und spendeten ihnen Trost und Hilfe.

Ausstellungszeitraum: Vom 6. April 2008 bis zum 25. Januar 2009


Übersichtvorherige Seitenächster Seite
nach oben
Augustaschacht