Frühere Sonderausstellungen

Übersichtvorherige Seitenächster Seite

»Erzähl mir die Wahrheit!«
Kinder- und Jugendliteratur zu Nationalsozialismus und Holocaust
19. September 2010 – 27. März 2011, verlängert bis 8. August 2011

Mit dieser Buch-Ausstellung betritt die Gedenkstätte Gestapokeller Neuland in Osnabrück: 100 Titel regen zum Stöbern an und bieten so eine Orientierung über die vorliegende Literatur zu dem komplexen Thema.

Angeregt zu dieser Ausstellung wurden die ehemalige Lehrerin des Ratsgymnasiums Ute Becker und das Ausstellungsteam zum einen durch die Fragen von Lehrerinnen und Lehrern nach geeigneter Unterrichtslektüre während der Führungen durch die Gedenkstätten. Hauptsächlich aber durch Gespräche mit den Schülern, die in großer Offenheit geführt wurden und die zeigten, dass junge Menschen die Frage, wie es zur nationalsozialistischen Herrschaft und zu ihren Verbrechen kommen konnte, noch immer bewegt. Und dass sie nach Antworten suchen.

Kinder- und Jugendliteratur, die sich diesem schwierigen Thema stellt und sich authentisch und ernsthaft mit ihm auseinander setzt, bietet eine wunderbare und befriedigende Möglichkeit, auf die Fragen der Jugendlichen eine Antwort zu geben. Sowohl in vorrangig biografischer als auch in fiktionaler Form.

Die Ausstellung wendet sich an Eltern und Erzieher, die mit Kindern oder Jugendlichen über den Nationalsozialismus ins Gespräch kommen möchten. Es werden Bücher vorgestellt, die für den Unterricht geeignet sind. Sie wendet sich aber vor allem an Kinder und Jugendliche ab etwa 10 Jahren.

Zur Eröffnung las die Jugendbuchautorin Anne Voorhoeve aus ihrem Roman »Liverpool Street«. Am 25. Januar 2011 las Anja Tuckermann aus ihrem Buch »Denk nicht, wir bleiben hier!« 


Übersichtvorherige Seitenächster Seite
nach oben
Gestapokeller